Dachdecker/in

Excellente Weiterbildung für Dachdecker durch die BFW Meisterschule

Ob Flachdach, Mönch,- oder Nonnenziegeldeckung - die Aufgaben als Dachdecker sind divers, denn ein Dach soll viele Aufgaben erfüllen: Schutzfunktion, Energieeffizienz und eine attraktive Optik sollen gegeben sein. Je nach Wunsch und Vorstellung des Kunden müssen Dächer gerichtet und ausgebessert werden. Die Materialwahl (z.B. Dachschiefer) fällt bei den verschiedensten Kundenwünschen und Trends stets unterschiedlich aus. Fachbegriffe wie „drückendes Wasser“ oder „vorgehängte Fassade“ sind für den gelernten Dachdecker nur zwei von vielen Aufgabengebieten am Haus. Da Energieeffizienz, Energiesparen ein immer größeres Thema wird, wird es auch immer mehr zum Themengebiet der Dachdecker: Das Dach soll nicht nur dämmen und Wärme speichern, sondern auch im besten Fall Energie erzeugen, indem der Dachdecker Solarzellen auf dem Dach befestigt.

Mit der richtigen Meisterschule werden Sie ganz schnell vom Dachdeckergesellen zum Dachdeckermeister. Über die Jahre hinweg haben wir bereits weit mehr als 4.000 Handwerksgesellen auf ihrem Weg zum Meisterbrief begleitet. Unsere Kurse finden dreimal jährlich in einem Zeitraum von circa fünf Wochen (Fachmann / Teil III) bzw. ein bis zwei Wochen (AdA / Teil IV) statt. Die Prüfungen der allgemein-theoretischen Teile III und IV der Meisterprüfung haben ein Leben lang Bestand. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, die theoretischen und fachlichen Teile unabhängig voneinander und auch bereits nach Abschluss der Ausbildung zu absolvieren.

Wir bereiten Sie auf die anstehenden Prüfungen bestmöglich vor und bieten im Rahmen der Vorbereitung zum Dachdeckermeister / zur Dachdeckermeisterin folgende Lehrgänge an:

Gepr. Fachmann für kaufm. Betriebsführung nach der HwO:

Ausbildung der Ausbilder: