Wachszieher/in

Schon vor Jahren wurden Kerzen durch elektrischen Strom und Glühbirnen abgelöst. Doch der warme Schein der Kerze gehört immer noch zum Alltag vieler Menschen, zwar nicht mehr als Lichtspender, sondern vielmehr als Dekorationselement oder für den romantischen Abend zu zweit.Der Wachszieher kennt die Eigenschaften mineralischer und synthetischer Wachse und weiß genau damit umzugehen, wenn er Kerzen zieht, locht oder köpfelt. Das Einfärben und Schmelzen von Wachs sowie die Arbeit und Verarbeitung von flüssigem, aber auch festem Wachs gehört zum Berufsalltag des Wachsziehers. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind sowohl Gebrauchs- als auch Schmuckgegenstände. In diesem Beruf ist sowohl Kreativität, als auch handwerkliches Geschick gefragt, denn auch hier gilt es spezielle Kundenwünsche zu erfüllen.

Im Rahmen der Vorbereitung zum Wachsziehermeister / zur Wachsziehermeisterin bieten wir folgende Lehrgänge an:

 

Gepr. Fachmann für kaufm. Betriebsführung nach der HwO:

Ausbildung der Ausbilder: