Uhrmacher/in

Zu den Aufgaben dieser Berufsgruppe gehört nicht nur die Erstellung, sondern auch die Reparatur und Überprüfung von elektronischen und mechanischen Uhrwerken. Ist eine Uhr beispielsweise defekt, nimmt der Uhrmacher diese zur Fehleranalyse auseinander und ersetzt ggf. einen Teil des Mechanismusses oder schraubt die Teile, die zu lose saßen, fester zusammen. Hier ist Präzision und handwerkliches Können wegweisend. Ist eine Uhr besonders alt, sind Ersatzteile oft nicht mehr vorhanden, so dass der Uhrmacher Einzelteile selbstständig neu anfertigt, damit die Uhr wieder im richtigen Takt laufen kann. Außerdem gehört zu den alltäglichen Aufgaben des Uhrenmachers das Auswechseln von Batterien und das Säubern von Uhrwerken. Bevor eine Uhr angefertigt oder repariert wird, wird ein Beratungsgespräch mit dem Kunden geführt, damit der Uhrmacher die Uhr genau den Vorstellungen des Kunden anpassen kann. Uhrmacher, die in der Industrie arbeiten, programmieren und überwachen CNC-Maschinen, die Serienanfertigungen von Uhren herstellen, wobei der Uhrmacher hier Einzelteile für Klein- und Großuhren anfertigt.

Im Rahmen der Vorbereitung zum Uhrmachermeister / zur Uhrmachermeisterin bieten wir folgende Lehrgänge an:

 

Gepr. Fachmann für kaufm. Betriebsführung nach der HwO:

Ausbildung der Ausbilder: