Maurer und Betonbauer/in

Die Hauptaufgabe des Maurer und Betonbauers ist die Errichtung von Bauwerken und Bauwerksteilen. Sie errichten für Hoch- oder Tiefbauunternehmen, Betonbaufirmen oder für den Fertighausbau beispielsweise Einfamilienhäuser, Hochhäuser oder Industriebauten. Bevor das von Bauleiter, Statiker und Architekt geplante und ausgearbeitete Gebäude entsteht, betoniert der Maurer das Fundament und beginnt im zweiten Schritt Stein für Stein aufeinander zu setzen.

Neben Maurerkelle, Wasserwage, Maurerhammer, Fugenkelle, Maurerschnur, Lot und Meterstab verwendet der Maurer und Betonbauer eine Vielzahl von Geräten und speziellen Maschinen, wie beispielsweise Mischmaschinen, Handbohrmaschinen, Kreissägen, Handfräsen oder Bolzenschussapparate. Außerdem nutzt er diverse Transportmaschinen, wie beispielsweise Beton- und Mörtelpumpen, auf seinen Baustellen. Mithilfe dieser (und vieler weiterer) Werkzeuge und Hilfsmittel baut er beispielsweise Wände aus Betonstein, Klinker, Ziegel und Kalksandstein. Weiterhin baut er Fußböden, Decken aus Stahlbeton und Stützen, aber auch Treppen. Der Maurer verarbeitet neben Mörtel auch ein modernes Klebeverfahren, was für mehr Tragfähigkeit der Wände und eine bessere Wärmedämmung sorgt. Um diesen Beruf nachzugehen, braucht der Maurer und Betonbauer umfangreiche Baustoff- und Materialkenntnisse.

Im Rahmen der Vorbereitung zum Maurer und Betonbauermeister / zur Maurer und Betonbauermeisterin bieten wir folgende Lehrgänge an:

 

Gepr. Fachmann für kaufm. Betriebsführung nach der HwO:

Ausbildung der Ausbilder: